Welche Funktion hat ein Business Angel?

Der Business Angel versteht sich als Coach und als persönlicher Berater der Unternehmensgründer. Er ist kein Übervater, kein heimlicher Geschäftsführer und auch kein allwissender Manager.

Gleichwohl wird er die Unternehmensgründer auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit und in der ersten Phase der geschäftlichen Aktivitäten verantwortlich unterstützen. Seine Verantwortung beruht sowohl auf seiner guten Reputation, als auch auf der Tatsache, dass sich der Business Angel an Ihrem Unternehmen finanziell beteiligt. Er ist für eine gewisse Zeit mit Ihnen als Gründer eines Start-ups unternehmerisch verbunden. Ihre geschäftlichen Erfolge sind auch seine. Gleiches gilt für - nicht immer auszuschließende - Misserfolge.

Was kann ein Business Angel einem Unternehmensgründer bieten?

  1. In vielen Fällen kann ohne die finanzielle Beteiligung eines Business Angels eine Geschäftsidee gar nicht verwirklicht werden. Und sei sie noch so vielversprechend. Banken, also institutionelle Risikokapitalgeber, operieren häufig aufgrund rationeller Bewertungsverfahren und Ratings. Denen kann ein Start-up im Regelfall nicht standhalten, weil der Proof-of-Concept ja noch aussteht. Hier ist ein Business Angel von unschätzbarem Wert, denn er prüft Ihre Geschäftidee und Ihre unternehmerischen Qualitäten, aber auf seine Weise – nämlich mit dem unternehmerischen Blick.

  2. Viele Unternehmensgründer im High-Tech-Bereich sind von der Ausbildung her Naturwissenschaftler. Sie sind auf ihrem Gebiet absolut Spitze. Aber häufig haben sie wenig Erfahrung auf den Gebieten Public Relation, Marketing und/oder Vertrieb. Viele Business Angels verfügen aber gerade in diesen Bereichen über umfangreiche Erfahrungen. Und so ist es keine Seltenheit, dass Unternehmensgründer die beratende Unterstützung der Business Angels als wichtiger empfinden, als die finanzielle Beteiligung an dem Unternehmen.

Wir helfen Ihnen gern weiter: office@IQ2b.net