Von der Idee zum Unternehmen

Termine

Vorbereitung auf ein Bankgespräch

Gute Vorbereitung ist alles, ganz besonders aber, wenn es um Geld geht!

Schnell kann der Traum der beruflichen Selbstständigkeit durch ein „NEIN“ der Bank ein Ende finden. Um dieses Risiko zu reduzieren, geben wir Ihnen hilfreiche Tipps zur optimalen Vorbereitung auf ein Bankgespräch.

Grundsätzlich gilt: ein Vorsprechen bei der Bank ist immer empfehlenswert, auch wenn Sie oder Ihr Unternehmen, noch keinen sofortigen Kreditbedarf haben. Manchmal kann der Bankberater bereits im Vorfeld künftige Zahlungsengpässe durch einen Blick in ihren Businessplan aufdecken. Außerdem legen Sie dadurch nicht nur finanziell sondern auch hinsichtlich späterer Geschäftsbeziehungen eine wichtige Basis für ihr Unternehmen. Dadurch bauen Sie ein solides Vertrauensverhältnis zwischen der Bank und Ihnen gezielt auf.

Darauf sollten Sie beim ersten Gespräch unbedingt achten:

  • Suchen Sie sich möglichst eine Bank, mit der Sie eventuell schon im privaten Bereich erfolgreich zusammengearbeitet haben. Sympathie zwischen dem Bankberater und Ihnen spielt dabei eine nicht unerhebliche Rolle. Bereiten Sie sich jedoch vor dem ersten Anruf zwecks Terminvereinbarung gut vor und seien Sie sich bei dem Gespräch selbst über alle zu erwägende Aspekte im Klaren, denn nur so können Sie überzeugen.
  • Erarbeiten Sie ein Unternehmenskonzept (Businessplan) mit dem Sie aussagekräftig ihrer Bank gegenüber argumentieren können. Für das Bankgespräch sollten Sie eine kurze und prägnante Zusammenfassung des Businessplans vorbereiten. Wichtige Bestandteile eines Businessplans sind das Vorhaben an sich, Ihre fachlichen, unternehmerischen und kaufmännischen Fähigkeiten, ihr Angebot, die vorgesehene Absatz- und Kundenstruktur, Ihre Wettbewerbsposition, eine exakte Marktanalyse, die Gesellschaftsform Ihres Unternehmens und nicht zuletzt eventuelle Mitgesellschafter.
  • Präsentieren Sie nur die Punkte aus dem Businessplan, die für Ihr Unternehmen relevant sind. Achten Sie dabei neben den technischen und fachlichen Kenntnissen auch auf kaufmännische Fragen, wie z.B. Vertriebskonzept, Marketing-Ideen, Marktlage der Branche, Wettbewerber und vor allem auf das Alleinstellungsmerkmal Ihres Vorhabens/Unternehmens/Angebotes.
  • Ihre kaufmännischen Fähigkeiten stellen Sie immer dann glaubhaft unter Beweis, wenn Sie der Bank bereits gut ausgearbeitete Wirtschaftspläne vorlegen. Dazu gehören Details für die Umsatzerwartung der ersten vier bis fünf Jahre sowie die zugehörigen Kosten, eine Abschätzung des fremden Kapitalbedarfs, eine Rentabilitätsvorschau und ein Liquiditätsplan. Ihre Zahlen sollten grundsätzlich realistisch und nachvollziehbar sein.
  • Von Ihrer Überzeugungskraft durch Auftreten, Disziplin und sozialer Kompetenz kann sich Ihr Bankberater direkt im Gespräch und durch einen beigefügten Lebenslauf ein Bild machen. Wichtig dabei ist: Sie haben nur einmal die Chance einen ersten guten Eindruck zu hinterlassen!
  • Untermauern Sie Ihr Gespräch durch eindeutig formulierte Unterlagen wie eine Kurzfassung des Businessplanes, Lebenslauf aller Gesellschafter, Wirtschaftspläne sowie weitere wichtige Papiere der Unternehmensgründung, falls bereits erfolgt (Handelsregisterauszug etc.). Nur so sind Sie wirklich aussagekräftig und können auch „schwarz auf weiß“ argumentieren und überzeugen. Legen Sie sich ihre wichtigsten Dokumente bereits „griffbereit“. Ein vorbereiteter Argumentationsablauf könnte Ihnen hilfreich sein.
  • Überzeugen Sie Ihren Gesprächspartner davon, dass Sie in der Lage sind, den Kredit zurückzuzahlen. Dies kann z. B. auch anhand Ihres bisherigen Finanz- und Kontoführungsgebarens verdeutlicht werden.
  • Nun sind Sie grob soweit, einen Termin bei der Bank zu vereinbaren. Achten Sie darauf, dass vor einem persönlichen Gespräch der Bankberater oft Ihren Businessplan vorab haben möchte. So kann auch er sich auf das erste Gespräch mit Ihnen gut vorbereiten.
  • Seien Sie selbstsicher und bleiben Sie überzeugt von Ihrer Idee. Aber bitte „glänzen“ Sie nicht durch Arroganz - und nicht durch Unsicherheit. Bleiben Sie authentisch, hinsichtlich Sprache, Kleidung und Auftreten.

Wenn Sie sich an diese Hinweise halten, sind Sie dem „JA“ Ihrer Bank bereits etwas näher und Ihre Chance auf eine Kreditzusage steigt.

Falls die Bank Ihnen trotz einer optimalen Vorbereitung und Argumentation einen Kredit verwehrt, fragen Sie unbedingt nach den Gründen. So können Sie Ihren Businessplan ggf. optimieren oder an Ihrer Argumentation „feilen“. Vielleicht sollten Sie es auch bei einer anderen Bank versuchen, denn häufig sind Entscheidungen vom einzelnen Bankberater abhängig.

Viel Glück!

p.s.: Wir weisen darauf hin, dass auch die strikte Einhaltung dieser Tipps keine Garantie für erfolgreiche Gespräche, oder gar Zusagen durch die angesprochenen Banken gewähren kann. Dazu sind Ihre Geschäftsideen, die beabsichtigte Branche, die jeweilige Konjunkturlage zu unterschiedlich.